Klavier, Schlagzeug, Bandoneon

Taschensymphonische Tastentänzerin

Bettina (*1975) wuchs mitten in Basel in einer traditionsreichen Tanzschule auf und sog Melodien und Rhythmen gleichsam mit der Muttermilch ein. Mit sieben Jahren zog es sie dann endgültig zum alten schwarzen Kasten mit den 88 Elfenbeintasten, der dort in der Ecke stand. Faszination und Leidenschaft für das Klavier waren geweckt und sind bis heute ungebrochen - wenn auch nicht mehr ausschliesslich: Schlagzeug, Bandoneon, Gitarre und neuerdings Cello sind inzwischen ebenso gern gespielte Alternativen.

 

Nach ersten Gehversuchen im musikalischen Zusammenspiel in Schul-Big Bands und Salonorchestern gründete Bettina 1992 ihre erste eigene Formation The Moody Tunes, welche bis heute als Tanz- und Unterhaltungsband in der ganzen Schweiz unterwegs ist. Sieben CD-Einspielungen konnten unterdessen mit der Band oder im Duo mit Ehegatte und Querflötist Christian Müller realisiert werden.

 

Ab 1995 studierte sie an der Musikhochschule Basel bei Jürg Wyttenbach und Jean-Jacques Dünki Klavier und bei Gérard Wyss und Adrian Oetiker Kammermusik. Mit dem ersten professionellen Engagement im Rahmen der Musical-Produktion Piaf 1994 begann der Weg in die Welt der Theatermusik. Bis heute spielt Bettina mit viel Lust und Experimentierfreude als Theaterpianistin in verschiedenen Produktionen mit, so etwa in der beliebten Vorfasnachtsveranstaltung Pfyfferli im Theater Fauteuil oder beim Ensemble La Satire continue im Theater Teufelhof in Basel. Ebenso gerne wagt sie sich - trotz Sprachbarriere - immer wieder in‘s Züribiet, um mit den Taschensymphonikern neue musikalische Ideen auszuloten.

Bettina Urfer